Taschengeld (Francois Truffaut) F 1976

Was für ein wunderbarer Film! Truffaut ist der Anwalt der Kinder. Wie kein anderer kann er ihre Sorgen, Ängste, Nöte und Eskapaden beschreiben. Im Stile einer Collage erzählt er episodenhaft die Abenteuer von Kindern verschiedener Familien. „Taschengeld“ gehört zu den sogenannten unanimistischen Filmen, die das Leben des Einzelnen in der Verflechtung mit der Gemeinschaft zeigen. Was fehlt, ist das Narrative. Deshalb kein Platz unter den TOP 20. Aber wer mal eineinhalb Stunden von einem Film beseelt werden möchte, dem sei „Taschengeld“ ans Herz gelegt.

7 Emojis zur Bewertung eines Spielfilms, hier 5 blaue Smileys und 2 schwarze traurige Gesichter

Schreibe einen Kommentar